Die Magie des Mondes und die Kraft des Yoga

Der Mond ist Spiegel unserer Seele, steht für das weibliche Prinzip, unsere inneren Bedürfnisse sowie unsere Träume und unseren Instinkt. Sein Einfluss auf unseren Planeten und uns selbst wird besonders deutlich kurz vor oder in Neumond- und insbesondere Vollmondnächten, wenn er seine ganze Kraft entfaltet. Er ist allgegenwärtig, beeinflusst Pflanzen und Tiere und findet in Ebbe und Flut eine Manifestation, die an Kraft kaum zu überbieten ist.

Kaum verwunderlich also, dass heute noch viele Kulturen und Naturvölker den Mond ganz selbstverständlich als Orientierung nutzen. Und gerade im Hinduismus werden zahlreiche Feste nach dem Stand des Mondes gefeiert. So bekommt er auch im Yoga eine große Bedeutung und bereits in der klassischen Yogalehre richtete sich die Praxis nach dem Mondkalender. Seit jeher werden an Voll- und Neumondtagen eine ruhige Praxis, Atemübungen oder Meditation empfohlen, während es in anderen Phasen gerne
dynamisch und kraftvoll werden darf.

Genau hier knüpft der Kalender an: Er gibt dir Woche für Woche Anregungen, wie du Yoga in Harmonie mit den verschiedenen Mondzyklen praktizieren kannst und lädt dich zu einer Reise ein, diese jahrtausendealte indische Tradition zu erkunden. Außerdem erinnert er dich an ausgewählte yogische Festtage und astrologische Ereignisse, die zum Mitfeiern einladen und dir nachdenkliche sowie magische Momente schenken. Unsere bunten Extraseiten mit jährlich wechselnden Themen aus der Yoga-Philosophie, dieses Jahr mit einem Chakra-Special, machen ihn quasi zu einem persönlichen Mini-Retreat im Taschenformat.

Dabei bietet der Kalender ganz viel Raum zur Selbstreflexion und gibt dir Gelegenheit, den Einfluss des Mondes auf deinen Körper zu erkennen und festzuhalten. Auch dem weiblichen Zyklus schenkt er im Rahmen der Jahresübersicht besondere Aufmerksamkeit. So lernst du dich besser kennen und verbindest dich wieder mit deiner eigenen zyklischen Natur.

zum Mond-Yoga Kalender 2023

Candrakala Mond-Yoga Kalender